... immer die richtige Temperatur.

Weitere Bestimmungen

Wichtige Hinweise!

Durch gesetzliche Vorlagen vom 01.10.2000 und 04.07.2007 haben Sie als Anlagenbetreiber die Pflicht alle stationären Kälte- und Klimaanlagen mit einer Füllmenge ab 3 kg FCKW und H-FCKW (z.B. R 22) sowie FKW und H-FKW (z.B. R 134 a) mindestens jährlich auf Dichtheit überprüfen zu lassen und ein Anlagenlogbuch zu führen.

Zusätzlich ist mit dem 14.11.2007 das neue Umweltschadensgesetz in Kraft getreten. Nach dem neuen Umweltschadensgesetz haftet der Betreiber einer Kälteanlage, Klimaanlage und eines Kaltwassersatzes ohne Rücksicht auf Verschulden für Umweltschäden und sogar schon für Umweltgefährdungen. Für alle Anlagen sind die Grundsatzanforderungen des WHG (Wasserhaushaltsgesetz) und der VAwS (Anlagenverordnung) „Austretende Stoffe müssen zurückgehalten werden“ (Auffangwanne) zu erfüllen. Wir empfehlen Ihnen als Anlagenbetreiber jede Kälteanlage, Klimaanlage und jeden Kaltwassersatz mit einem Ölprotektor oder Glykolprotektor zu schützen. Bestehende Anlagen sollten nachgerüstet werden.

Diese Aufgaben können wir als kompetenter Partner für Sie gerne durchführen!

Rund um die Uhr im Einsatz

Service Fahrzeug der Kälte Müller GmbH
Sie erreichen unseren 24 Stunden Notdienst
7 Tage in der Woche unter:
09306 - 98 29 60